Reise 2000/01
Indien, Mumbai, Vivekananda-Statue

 
Text der Inschrift:
India will be raised not with power of the flesch, but with the power of the spirit, not with the flag of destruction, but with the flag of peace and love.... one vision I see clear as life before me, that the ancient mother has awakened once more. Sitting on her throne rejuvenated, more glorious than ever proclaim her to all the world with the voice of peace and benediction.
Swami Vivekananda

 
Die Statue steht unweit des Gateway of India (dem symbolischen Eingangstor Indiens), denn Swami Vivekananda repräsentiert die sprirituelle Seite des modernen Indiens. Er war Schüler von Ramakrishna und wurde bekannt, als er beim ersten Weltkongreß der Religionen im Jahre 1893 als Vertreter des Hinduismus in Chicago auftrat. Er wird im modernen Indien sehr verehrt, da er auch für soziale Reformen eintrat. Vivekananda war mehr ein Mann der Tat:"Jede Pflicht ist heilig, und Hingabe an die Pflicht ist die höchste Form der Anbetung."

 

Diese Seite ist Teil der Homepage: http://www.indienerlebnis.de/
Vivekananda