Reise 1990/91
Indien, Bombay - Universität, nachts,
die Studenten sitzten noch um zu lernen oder zu feiern?
Indien, Bombay - Universität
Die Universität ist in Ihrem gothischem Baustil neben der Victoria-Trainstation und dem High Court ein Zeuge der kolonialen Vergangenheit.

 
Indien, Bombay - Türme des Schweigens
Eine Sehenswürdigkeit, die man nicht filmisch festhalten kann, ist der Tower of Silence. Auf einem Hügel ist die Begrägnisstätte der Parsen. Im Inneren des turmartigen Gebäudes werden die Leichen der Parsen aufgehängt, damit sie von Raubvögeln (meistens aber Krähen) beseitigt werden, damit der heilige Boden nicht mit den Kadavern beschmutzt wird. Auch Wasser, Luft und Feuer ist für die Parsen heilig. Der Eintritt ist nur für Parsen möglich und von außen kann man von dem gut abgeschirmten Gebäude nicht viel erkennen, nur über dem Hügel kann man meist die Krähen kreisen sehen.

 
Die Parsen ist eine Religionsgemeinschaft, deren Angänger im 8. Jhd. von Persien her in Indien eingewandert sind, und haben eine vom Hinduismus unabhängige Religion. Sie wurde im 6 Jhd. v. Christus im heutigen Afghanistan von Zarathustra gegründet und ist eine der ältesten Religionen überhaupt. Die Parsen verehren einen unsichbaren Gott.

 
Die Parsen arbeiten hauptsächlich in Industrie, Handel und Banken, so ist es weniger verwunderlich, daß diese Minderheit über einen relativ großen politischen Einfluß verfügt.

 

Diese Seite ist Teil der Homepage: http://www.indienerlebnis.de/
Bombay - Universität