Indien - Bombay

Schwierig und nervig ist in Bombay die Zimmersuche. Das Traveller-Viertel ist "Colaba" (in der Nähe des Hotels Taj Mahal Interc.) findet man die meisten Billighotels, oder besser gesagt Guesthouses, Dormitories und ähnliches. Anstrengend sind die vielen Guides, die einem zu einer Herberge (best und cheap) bringen wollen und dafür natürlich Provision bekommen (die das gebuchte Zimmer verteuert). Man bekommt die kleinen Nervensägen einfach nicht los.
Am besten man geht in ein Restaurant (einige bleiben da und bewachen das Gepäck), dann wird man nicht gleich als Zimmersuchender erkannt und kann meist auch noch die Hartnäckigen abhängen. Wenn man vorgibt, bereits ein Zimmer gebucht zu haben, sollte man einen Hotelnamen parat haben.

 
Nach langer Suche habe ich nun eine gute Website gefunden, bei der man preislich relevante Hotels in den Ankunftsstädten Bombay/Delhi und Kalkutta finden und auch teilweise online reservieren kann. Wenn man am Anreisetag schon die erste Nacht reserviert hat, kann man den Reisestress des ersten Tages gewaltig reduzieren (besonders, wenn man nachts ankommt). Ein paar Mark mehr ist das schon wert.