Indien, Fatehpur Sikri
In der neuen Stadt gibt es noch einen interessanten Markt (Bild:Eingang zur Stadt und Markt).

 

Sikhs in Indien

In Indien leben ca. 13 Milionen Anhänger de Sikhs. Die Religion der Sikhs ist eine Mischung aus Islam und Hinduismus und wurde 1649 von Guru Nanak gegründet. Die Anhänger der Sikhs sind leicht zu erkennen. Ihre Erkennungszeichen sind:
  • ungeschnittene Haare
  • Holz- oder Eisenkamm
  • kurze Hosen
  • Stahl-Armband
  • Schwert
Die Merkmale der Religion sind:
  • kein Kastensystem
  • kein Pilgern zu Flüssen, aber zu heiligen Stätten
  • Taufe der Kinder, wenn sie alt genug sind, um die Religion zu verstehen
  • Verbrennung nach dem Tod
  • ein Gott
Die Sikhs leben überwiegend im Punjab, sind aber sehr gute Händler, die man überall in der Welt antreffen kann. Sie verkörpern die Vorstellung des Westens von den Indern, aufgrund ihres markanten Auftretens (Turban usw.) und der internationalen Präsenz. Die Sikhs selbst verstehen sich als Krieger, was auch ihr markantes, bewaffnetes Auftreten erklärt, ebenso die ständigen Unruhen im Punjab. Die Sikhs haben den Kampf um ein eigenstädiges (Khalistan) Punjab noch nicht aufgegeben. Der Höhepunkt des Widerstands gipfelte 1984 in der blutigen Erstürmung des Goldenen Tempels in Amritsar.

 

Diese Seite ist Teil der Homepage: http://www.Indienerlebnis.de
Markt von Fatehpur Sikri