Reise 2000/01 - http://www.indienErlebnis.de/
Der Ort Bhuj und Umgebung wurde beim Erbeben am 27.1.2001 weitgehend zerstört
Drei Wochen vor dem Erdbeben habe ich die Region verlassen.
Indien, Sati

 
Sati bedeutet in Indien, daß die Ehefrau nach dem Tode des Mannes sich selbst das Leben nimmt. Die Witwen verbrennen sich dabei meist öffentlich. Diese Frauen wurden (werden) als Heilige verehrt und für sie ein Denkmal errichtet, den Sati-Stone, der, wenn man in ländlichen Gebieten die Augen offenhält, häufig zu sehen ist.
Im modernen Indien ist die Selbstverbrennung geächtet und Verherrlichung dieser Unsitte wird per Gesetz hart bestraft.
Die letzte offiziell bekanntgewordene Selbsttötung hat 1987 in Rajasthan stattgefunden.

 
Der auf dem Bild zu sehende Stein ist ein Krieger-Stein, für einen im Kampf gestorbenen Helden. Der abgeknickte Arm bedeutet, daß dessen Ehefrau "Sati" begangen hat.
Sati stone
Sati Stone
Sati stone
Sati Stone
Warrior stone
Krieger Stein

Oft kann man auf dem Sati-Stein noch Schlingen, Messer oder Gefäße sehen, was die Art des Selbsttötens beschreibt. Ein Gefäß zeigt an, daß sich die Frau mit Öl übergossen und angezündet hat.

warrior stone