Reise 2000/01 - http://www.indienErlebnis.de/
Der Ort Mandvi wurde beim Erbeben am 27.1.2001 teilweise zerstört
Drei Wochen vor dem Erdbeben habe ich die Region verlassen. Das genaue Ausmaß der Zerstörung in Mandvi ist mir nicht bekannt.
Indien, Gujarat - Mandvi
(ca. 36.000 Einwohner)
Nach einem Tag im recht uninteressanten Rajkot, bei dem ich vor allem die Freuden eines guten Internet-Cafes genossen und einen kurzen Besuch im Krishna-Ashram gemacht habe, bin ich am folgenden Tag mit dem Bus nach Bhuj und von dort ins 60 km entfernte Mandvi gefahren, um dort die Weichnachtsfeiertage am Strand zu verbringen.

 
Es gibt nur eine kleine Anzahl von indischen Touristen in Mandvi und eine Handvoll westlicher Touristen. Da es in Mandvi, wie in ganz Gujarat keinen Alkohol gibt, wird es wohl auch dabei bleiben. Der Ort selbst hat einen vom Militär beanspruchten Hafen, drei brauchbare Restaurants und einige Hotels zu bieten.

Mandvi
Zwei Tage lang habe ich mich nicht weit vom Hotel entfernt, da ich hier meinen ersten und einzigen Reisedurchfall hatte und mit Fasten, ausreichend Flüssigkeit und Ruhe auskurieren habe.