Varanasi - Reise 2000/01 - http://www.IndienErlebnis.de/

Varanasi, Sadhus

Ein Sadhu hat sein weltliches Leben, Besitz und Familie aufgegeben und ein Gelübde abgelegt. Er widmet sich nur noch Gott. Normalerweise führt ein Sadhu einen Essensnapf zum Erbetteln der täglichen Nahrung und einen langen Stock mit sich. Meist haben sie lange Haare und sehen ziemlich unappettitlich aus.

Sadhu werden kann übrigens jeder Hindu, unabhängig von der Kaste. Ganz selten begegnet man auch weiblichen Sadhus. In Varanasi sieht man zuweilen auch ein paar weiße Sadhus.

Der Sadhu auf dem Bild hatte eine besonders glückselige Ausstrahlung und ich habe ihn angesprochen, weil ich ein Foto von ihm schießen wollte. Er sprach überraschender Weise sehr gut Englisch und er hat mir einiges erzählt. Vor 25 Jahren ist er zum Asketen geworden und pilgert seither quer durch Indien.
Seine Philosophie: Universale Liebe (alles zu lieben)


Sadhu am Ganges
Varanasi, Sadhu