Amritsar - Reise 2000/01 - http://www.IndienErlebnis.de/
Am folgenden Tag (Montag) bin ich gleich nochmal zur Grenze gefahren, um mir das Spektakel anzusehen. Diesmal hatte ich einen günstigern Platz zum Beobachten gewählt, aber zum Fotographieren war es trotzdem ungünstig, da man gegen die untergehende Sonne schauen mußte.
Am Montag war übrigens weit weniger los, als am Sonntag und auch die Stimmung war nicht so ausgelassen.

Pakistan -Indien

Wenn man die politische Lage betrachtet, ist das Spektakel weniger lustig. Zwischen Indien und Pakistan herrschen seit der Abtrennung von Pakistan ständig Spannungen. Im Kaschmir-Konflikt sind die beiden "Brüder" zum erstenmal militärisch aneinadergeraten. Auch der Konflikt um Gujarat wurde militärisch gelöst und Indien hat dem heutigen Bangladesh bei der Abtrennung von Pakistan (Bangladesh war ein Teil von Pakistan) ebenfalls militärisch geholfen. Auch jetzt noch, schwelt der Kaschmirkonflikt und die Extremisten in Kaschmir werden von Pakistan unterstützt.
Beim Wettrüsten der beiden Staaten liegt Indien weit vorn, aber sowohl Indien als auch Pakistan besitzen inzwischen die Atombombe.
Für die Sikhs hat die Grenze wiederum den Status, wie das geteilte Deutschland und sie wünschen sich ein vereinigtes Khalistan, unabhängig von Indien und Pakistan.

Grenzschließung

Auch Die Fahnen wurden simultan eingeholt, anschließend hatte noch der Trompeter seinen großen Auftritt und am Ende wurden die Grenztore zugeschmissen.
Mal reinhören: Grenzzeremonie Teil 3 - Trompeter (MP3/151 KB)
Grenzschließung, Teil 1
Handschlag der Offiziere
Einholen der Fahnen
Einholen der Fahnen
Trompeter
Zuschauer