Reisevorbereitung für die Rucksackreise

Packliste für die Rucksackreise

Wenn man längere Zeit als "Backpacker" unterwegs ist, muß man gut überlegen, was man einpackt, zumal man ja auch alles selbst auf dem Rücken transportieren muß. Ich habe eine Packliste zusammengestellt, mit den Dingen, die mir als nützlich und notwenig erscheinen.
Meine Erfahrung hat gezeigt, daß man meist zuviel mitnimmt. Man sollte auch bedenken, daß noch genug freier Platz im Rucksack ist, um seine warme Kleidung, die man gewöhnlich bei der Anreise trägt, nachher im Rucksack noch unterbringt und daß man ja am Urlaubsort noch unweigerlich ein paar Dinge einkauft.

Anmerkung: In dieser Liste gehe ich nicht von einem Camping-Urlaub aus.

Diverses Kleinzeug:

  • Reisewecker
  • Taschenlampe (gut bei unbeleuchteten Wegen und Stromausfall)
    Kerze und Feuerzeug (bei anhaltendem Stromausfall gut)
  • Kleines Hängeschloss (sicherer und besser als die "Locker" der Unterkunft),
    am besten mit Zahlenschloss (gut, wenn man sein Zimmer mit anderen teilt)
  • Handwaschpaste
  • Schnur/Kordel und Wäscheklammern (für die Wäsche zwischendurch)
  • Taschenmesser mit Dosenöffner und Korkenzieher
  • Klebeband (um evtl. im Zimmer seine Wertsachen verstecken zu können)
  • Wasserflasche
  • Kompass (gut für die Orientierung in Städten und verwinkelten Basaaren)
  • Nähzeug für den Notfall
  • Sonnencreme für Strandtage
  • kleinen Sun-Blocker für die Nase (für unterwegs)
  • After the sun lotion

Wenn man sich aus der Dose ernähren will/muß sollte man noch Salz + Pfeffer, eine Schneidunterlage und Geschirrtuch einpacken.

Kleidung:

Die Art und der Umfang ist natürlich abhängig davon, wohin, wie ist das Klima und was will man unternehmen.
  • Jacke (regendicht und leicht)
  • Evtl. Schirm oder Poncho
  • strapazierfähige Hose, Rolli + leichten Pulli für Nachtfahrten im Bus
  • schöne Hose zum Ausgehen + Hemd
  • Strandhose
  • T-Shirts (gedeckte Farbe) + leichte Hemden
  • Unterwäsche + Socken
  • Feste Schuhe zum Fahren und Trecken
  • Leichte Schuhe zum Weggehen
  • Badeschlappen zum Schutz gegen Fußpilz in Gemeinschaftsduschen
  • Badehose + Badetuch (Sarong)
  • Hut zum Sonnenschutz

Toilettenartikel:

  • Zahncreme + Zahnbürste + Becher
  • Handtuch
  • Rasierzeug
  • Duschgel + Shampoo
  • Kamm/Bürste
  • Beutel zum Aufhängen in der Dusche mit Platz fürs Handtuch, Geld, usw.
  • Evtl. Fön (mit schmalen Stecker oder Adapter)

Apotheke:

- individuell nach Reiseland

Kamera + Ladegerät:

Praktisch ist, wenn man einen oder zwei geladene Reserve-Akkus dabei hat. Wer viel Fotografiert wird sicher noch eine Reserve-Speicherkarte mitnehmen. In Fotoläden gibt es inzwischen oft das Angebot, die Bilder auf der Speicherkarte auf eine CD zu kopieren, die man dann auch (bei längeren Reisen) heimsenden kann.

 

Sonstiges:

  • Schlafsack/JH-Leinenschlafsack (gut bei fraglichem Bettzeug in billigen Unterkünften)
  • Micropur zur Wasserreinigung
  • Vitamin-Brausetabletten (damit kann man sich das Wasser versüßen)
  • Moskitonetz, Schnur, Reiszwecken und Power-Strips zum Befestigen
  • Moskitorepellent
  • Moskito-Coils
  • Tagebuch
  • Reiseführer
  • Roman (kann man dann immer eintauschen)
  • Wörterbuch (Englisch-Deutsch, damit kann man sein Englisch nachbessern)

Papiere:

  • Bargeld
  • Travellerschecks (Quittung separat aufbewahren)
  • Kreditkarte
  • Reisepass (und Kopie im Rucksack)
  • Personalausweis und Kopie im Rucksack (gut, wenn man einen Ausweis zur Sicherheit hinterlegen muß, dann hat man immer noch die Möglichkeit mit dem Reisepass Geld zu tauschen)
  • Auslandsführerschein (gibt es beim Landratsamt etc. gegen Vorlage des Führerscheins)
  • Impfpass (nicht in allen Reiseländern erforderlich)
  • Adressenliste (fürs Postkartenschreiben)

Anmerkungen

Rucksack
Um im Rucksack auch etwas Übersicht zu behalten, kann man seine Dinge in extra Beutel zusammenfassen, z. B. einen Beutel für Unterwäsche, einen für schmutzige Unterwäsche, einen für T-Shirs usw.
Besonderer Hinweis: Alle Tuben etc. in einer Plastik-Tüte beim Transportieren im Rucksack verwahren, das kann böse Überraschungen (auslaufen + verteilt im ganzen Gepäck) verhindern.

Der Trolly kommt in Mode
Inzwischen gibt es Rucksäcke, die man in Koffer umwandeln kann oder auch mit Trolly-Funktion.
Daypack
in den Daypack gehören natürlich Wasserflasche, Taschenmesser (nicht ins Handgepäck beim Fliegen), Reiseführer, Roman und Kamera. Sein Geld sollte man darin nicht verstauen.
Indien-Auswahlseite Noframe